Vita

Als erstes möchte ich mich für Ihr Interesse bedanken!

Mein Name ist Heiko Schulz-Kosel. Im folgenden Text finden Sie detaillierte Informationen zu meinen Fachausbildungen und eine Retrospektive meiner Praxis, Seminar und Konzerttätigkeit:

Kurzübersicht: Ausbildungen und Praxiserfahrungen

  • Gongkonzerte und Meditationen
  • Klang-Massage Praktiker nach Peter Hess-Intensivausbildung / Rhön Institut
  • Mitglied im europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V
  • Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistung, IHK Abschluss, Thema der Abschlussarbeit „Über die Wirkung von Musik und Klang in der Arbeit mit Senioren und demenziell Erkrankten.“
  • Ausbildung zur Tagespflegeperson bei Pädiko e.v. – Inhalt: Pädagogik, Psychologie, Soziologie, musikalische Früherziehung, Medizin und Recht
  • Entwicklung und Lehren von Nada Brahma Yoga – dem meditativen Yogaweg

Retrospektive

Mein Leben ist geprägt durch Musik. Angefangen beim klassischen Orgelunterricht in der frühen Jugend. Mit Anfang zwanzig dann, erfolgte das Kennenlernen vielfältiger Ethno Instrumente, bedingt durch das Musizieren mit Musikern aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Besonders inspiriert hat mich die afrikanische Art und Weise Musik zu erleben und zu lehren.  Zur gleichen Zeit habe ich mit dem intensiven Studium schamanistischer Wissenschaften und hinduistisch, buddhistischer Meditationstechniken begonnen.

Eigenes körperliches Leiden, in Form von mehreren Monaten Dauer-Kopfschmerzen nach einem zahnchiruigischen Eingriff und dem verzweifelten Suchen nach Heilung haben mein starkes Interesse für Alternativmedizin geweckt. Der Kieler Arzt Dr. Iversen heilte mich letztendlich dauerhaft von den quälenden Kopfschmerzen durch traditionelle chinesische Medizin. Zudem inspirierte er mich freundschaftlich mit Fachliteratur aus dem Bereich alternativer Heilmethoden, was mich bewog verschiedene Seminareinheiten an der Heilpraktiker Schule Kiel zum Thema Meridian Kunde und TCM zu belegen.

  OM

Das Kennenlernen des damaligen Gong-Baumeisters Walter Meyer im Jahre 1998, das Erlernen des Gongspielens und das Entdecken von Gongs, die den Planetentönen Hans Cousto´s nach gestimmt wurden, hat mich sehr geprägt. Diese Erfahrungen inspirierten mich mehr und mehr mit Klangschalen und Gongs zu Arbeiten- deren faszinierende Wirkkraft zu erkunden. Gleichzeitig lernte ich viel über die Herstellung und das Stimmen von Klangschalen und Gong´s. Während etlicher Planetenklang-Konzerte, auch in Kombination mit anderen Ethno- Instrumenten und Musikern, hat es mir viel Freude bereitet, Menschen mit ganz unterschiedlichen Musikerfahrungen klanglich neu zu inspirieren.

  

Durch das Einbinden ausgefallener Ethno Instrumente in meine Seminare bin ich 1998 auf das Didgeridoo aufmerksam geworden. Die Faszination dieses Instrumentes begleitet mich bis heute. Ab dem Jahr 2000 habe ich begonnen, anderen Menschen das Spielen auf dem Didgeridoo zu vermitteln und auch denjenigen, die bisher der Meinung waren sie seien „unmusikalisch“ gezeigt, dass sie nur noch nicht ihr Instrument gefunden haben.

Im Jahre 2003 habe ich begonnen als Klang-Massage-Praktiker zu arbeiten und vom Gongbaumeister Walter Meyer gestimmte Klangschalen für die Klangschalen-Therapie zu nutzen.Klangmassage Therapie e.V. Mitglied

Zur gleichen Zeit  vermittelte ich interessierten Seminarteilnehmern meiner meditativen Klangerfahrungs Workshops den Umgang mit pentatonischen Instrumenten. Mein langjäriges, theoretisches und praktisches Studium verschiedenster Yoga- und Meditationstechniken führte dazu überlieferte Techniken des Nada Yoga (Klang-Yoga) in meine Seminare zu integrieren. In meinen Didgeridoo Workshops begann ich die Zirkularatmung zu lehren und das Wort wörtliche Spielen aus dem Bauch heraus zu lehren. Heute unterrichte ich primär Schlafapnoe Patienten, da Forscher der Uni Zürich und der Zürcher Höhenklinik den erfreulichen Umstand entdeckt haben, dass das Erlernen der zirkulären Atemtechnik und das Spielen des Didgeridoo eine sinnvolle Praxis, zur Präventioen und Begleitung konventioneller Schlafapnoebehandlung ist.

Durch meine  Weiterbildungen zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistung habe ich mein Fachwissen im Bereich verschiedener Krankheitsbilder, der Betreuung von demenziell erkrankten Menschen und der Palliativ-Begleitung erweitert. Um auch in der Arbeit mit Kindern fachliche Kompetentz zu erlangen, folgte die Ausbildung bei Pädiko e.V. zur Tagespflegeperson.

Hatha-Yoga und andere gymnastikintensive Yogaformen wie z.B. Hot Yoga sind in der westlichen Welt stark verbreitet. Zu meinem Bedauern, ist der essentielle Grundgedanke der Pantanjali Yoga-Sutras (der Grundlehre des Yoga), den auch Gautama Buddha in seinen Lehrreden vermittelte, in den Hintergrund getreten. Die Möglichkeit eigene, ungünstige, mentale Muster zu überwinden, um zu einem balancierten sein zu finden. Den Menschen Wege zu einem ausgeglichenen Gewahrsein aufzuzeigen, scheint mir heute wichtiger denn je. Hieraus erwuchs bei mir der Wunsch eine  Yogaform mit meditativen Aspekten vermitteln zu können, mit Elementen die großenteils im sportich aktiven Yoga fehlen. Es lag nahe meine Erfahrungen aus der Nada-Yoga Arbeit mit einzubeziehen. So entwickelte ich das Nada Brahma Yoga (nach H. Schulz-Kosel) welches  eine sinnvolle Ergänzung besonders für die Hatha Yoga Praxis darstellt und hervorragend geeignet für Menschen ist, die nach meditativem Achtsamkeitstraining suchen und sich mental weiterentwickeln möchten. Nada Brahma Yoga basiert auf der altindischen Form des Nada Yoga. Bewegung, Atem- und Achtsamkeitsübungen verbunden mit Klang, geben dieser neuen Yogaform die besondere Kraft.

In der modernen medizinischen Forschung spricht man im Englischen von „mindfulness based stress reduction“. Diese achtsamkeitbasierte Stressreduktion wird im Nada Brahma Yoga erfolgreich durch Methoden vermittelt, die seit mehr als 2000 Jahren durch die Yoga-Sutras gelehrt werden. Sie sind hilfreich für die körperliche und seelische Gesundheit eines jeden Menschen.  Yoga heißt „Verbindung“ oder „Einheit“ und ist ein Wort für Weg und Ziel zugleich.

Meine langjähgrige Praxis als Klangmassage Praktiker, Seminarleiter und Enspannungstrainer, das Studieren der indischen Yogasutras und Erlernen vielfältiger Meditationstechniken hat zur Entwicklung von Nada Brahma Yoga nach Heiko Schulz-Kosel geführt. Mehr Informationen erhalten Sie auf meiner Nada Brahma Yoga Website. (es öffnet sich ein neues Fenster)

Vielfältige Praktiken können dazu beitragen besser im Einklang mit sich und anderen zu leben, gesundheitlichen Problemen aus dem Wege zu gehen und heilsame Qualitäten zu entwickeln. Sie hierbei zu unterstützen, bewährte, überlieferte Methoden für ein ausgeglichenes Leben  zu vermitteln, das liegt mir am Herzen. Neues Klangerleben, Freude und Inspiration zu geben verstehe ich als meine Aufgabe.

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an meinen Angeboten!

Liebe Grüße

Heiko Schulz-Kosel